Der Beiname “Froschstadt” ist passé

Weitblick 800vom kreuz2

Viele Jahrzehnte lang hatte Hartha den Spitznamen “Froschstadt”. Doch die Zeit der Frösche ist vorbei in Hartha. Schon lange quaken hier keine Frösche mehr. Deshalb hat sich Hartha einen neuen Beinamen zugelegt: Hartha ist jetzt die Stadt mit Weitblick. So jedenfalls verkündet es nun die neue Homepage der Stadt. Dabei sei damit nicht zuerst an den kommunalpolitischen Weitblick der Stadtväter gedacht worden, erklärt der Bürgermeister. Vielmehr sei es eine Anspielung auf den Weitblick, den man vom Harthaer Kreuz aus haben kann. Denn bei klarem Wetter kann man von hier aus bis zu den Hügeln des Erzgebirges blicken.

Jubiläumsfest war wegen Corona etwas geschrumpft

Kirche und Blumen  875 Schrift quer

Vor genau 150 Jahren wurde die Harthaer Stadtkirche in ihrer heutigen Form eingeweiht. Beim Festgottesdienst am Sonntag war die Zahl der Besucher begrenzt. Der Kirchenchor durfte nicht singen und der Posaunenchor nicht spielen. Den Jubiläumsgottesdienst hielt Pfarrerin Susanne Willig. In den Jahren 2004 bis 2008 wurde die Harthaer Kirche umfassend saniert. Jetzt erstrahlt sie innen und außen im neuen Glanz.  Von der Neueröffnung berichtete Hartha TV in einem Video klick hier

Corona machte auch Motorsportlern Strich durch die Planung

Stockcar fäält aus 847

Die Motorsport-Fans hatten sich schon riesig darauf gefreut. Vom 23. bis 25. Oktober sollte das traditionelle Stockcar-Rennen am Hegweg stattfinden. Nun aber wurde die 18. Auflage des  Rennens abgesagt. sätzliches Rennen ausgetragen. Ein Video aus dem Archiv  gibt es hier zu sehen klick

Pierburg Hartha ist weiter auf Erfolgskurs

Großauftrag Pierburg 900

Die Pierburg Pump Technology (mit dem Zweigwerk in Hartha) entwickelt seit Jahren wichtige Teile für die Autoindustrie. Jetzt hat die Firma auch einen Durchbruch zur Elektromobilität geschafft. Sie konnte sie aus dem Harthaer Werk eine bedeutsame Komponente auf den Weltmarkt bringen.  Entwickelt wurde diese Pumpe ursprünglich im Werk Hartha. . >>>>>zum Betriebsrundgang klick hier

zurück zur Startseite