Erster kurzer Teilabschnitt des Radweges von Waldheim nach Rochlitz ist fertig

Der Fotograf des DA ist die ersten 1,9 Kilometer schon einmal abgefahren. Wann weiter gebaut wird, steht noch nicht fest.

Die Lokalreporterin berichtet im DA vom 29. 09.2018 vom neuen Radweg von Waldheim nach Richzenhain

 Endlich ist ein Stück des lang ersehnten Radweges von Waldheim in Richtung Hartha fertig. Der Fotograf des Döbelner Anzeigers Dietmar Thomas nutze die Gelegenheit, noch vor der Eröffnung eine Probefahrt zu unternehmen und den Weg zu testen. Sein Urteil: Er ist super geworden.Mitte August hat der Radwegebau auf der ehemaligen Bahnstrecke begonnen. Asphaltiert wurde der Weg bis unmittelbar vor die Staatsstraße 36 zwischen Waldheim und Hartha. Das Stück wird nun am Dienstagvormittag eingeweiht.

Einen Anschluss direkt an den Bahnhof in Waldheim, was aus touristischen Gründen sinnvoll wäre, bekommt der Radweg nicht.

Quelle: DA vom 29. September 2018

  Nicole Wernicke von der Pressestelle des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) erklärt, warum das so ist: „Die Stadt Waldheim hat die Flächen der ehemaligen Bahnstrecke am Bauanfang in Waldheim ab Bauwerk eins, das abgerissen wurde, über die Bergstraße erwerben können. Unmittelbar östlich schließt das Bahnhofsgelände an, welches sich im Besitz der Deutschen Bahn AG befindet.

Da der Bahnhof Waldheim mit der Strecke Chemnitz- Elsterwerda im stündlichen Zugverkehr noch in Betrieb ist, wurde die Radwegeführung bis in den Bahnhofs- bereich abgelehnt.“ Aus Sicherheits- gründen sei das nachvollziehbar und wurde seitens Stadt und Lasuv akzeptiert. Zudem ist die Anbindung des Bahnhofs über die Hauptstraße ohne großen Umweg möglich.

Während nun der erste Abschnitt gebaut wurde, ist der zweite im Genehmi- gungsverfahren. Das heißt, nach der Offenlegung der Planung hatten die Träger öffentlicher Belange (TöB) die Möglichkeit, Einsprüche geltend zu machen. Die werden, wenn sie begründet sind, in die Planungen eingearbeitet, die noch genehmigt werden müssen. Die Gesamtlänge der ersten Baustrecke beträgt zunächst 1,9 Kilometer. Die Vorbereitungen für den zweiten Teil des ersten Bauabschnitts seien bereits in vollem Gange. „Für den 2,6 Kilometer langen Folgeabschnitt bis westlich von Hartha entlang der Umgehungsstraße wird die öffentliche Ausschreibung der Straßenbauleistung vorbereitet“, sagte die Pressesprecherin des Lasuv Isabel Siebert.

 

3. Oktober 2018: Das Wort zum Tage

“...wir haben keine wirkliche Einheit. Deutschland ist sozial tief gespalten, tiefer als vor ein oder zwei Jahrzehnten.

Es gibt natürlich auch im Osten viele Menschen, die ihre Lebenssituation in den letzten Jahren verbessern konnten.  Es gibt aber auch die Regionen, wo heute kein Arzt mehr ist und kein Bus mehr fährt. Dort fühlen  die Leute  sich im Stich gelassen, und es wächst die Wut...”

Sahra Wagenknecht in einem LVZ- Interview, 1. Oktober 2018, S. 5

Wagenknecht

Sahra Wagenknecht (MdB) Die Linke

Durchnittliches Brutto-Gehalt im Jahr

West: 56 800 Euro    -  Ost: 44 700 Euro

Bevölkerungsentwicklung seit der Wende:

West: Zunahme um 5 Mill. Ost: Rückgang um 2 Mill.

Quelle: mdr-info vom 01.10.2018

Döbelner Polizei ist anscheinend überfordert

Gartenanlage Naturheilfreunde

Wiederholte Einbrüche in den Harthaer Kleingartenanlagen veranlassen die Kleingärtner, ihr Eigentum aus den Lauben nach Hause zu bringen.  Foto: Wolfgang Berger

Anhaltende Serien von Einbrüchen lassen die Harthaer Kleingärtner verzweifeln. Jetzt nehmen viele von ihnen ihr Eigentum aus den Lauben mit nach Hause (hier ein Foto aus der Anlage an der Gartenstraße) “Anders wissen wir uns nicht zu helfen”, sagen sie entmutigt. Hoffnungen, dass ihnen die Polizei helfen könnte, haben sie kaum noch. Trotz Spurensicherungen hat die Kriminalpolizei noch immer keinerlei Hinweise auf die möglichen Täter gefunden. “Die Diebe werden immer dreister” titelte die Lokalzeitung vor wenigen Tagen in einem umfangreichen Artikel. Kleingärtnerin Waltraud Anger schilderte der Lokalreporterin, wie unverfroren die Diebesbanden vorgehen. mehr dazu klick hier

Harthaer Goethestraße wird jetzt wieder vorzeigbar

Ehemaliges Kino

Gegenwärtig werden zwei Wohnhäuser in der Goethestraße saniert. Vorn ist das ehemalige Kino zu sehen.  Foto: Wolfgang Berger

Die Goethestraße in Hartha war lange Zeit das Stiefkind der Stadt.  Zu Zeiten der DDR war sie eine belebte Geschäftsstraße, nach der Wende jedoch verfielen die Häuser und Geschäfte  immer mehr. Doch in den vergangenen Monaten haben die privaten Hausbesitzer beträchtlich investiert und die Häuser wieder ansehnlich gestaltet.  Was die lokale Presse darüber schreibt ... klick hier

Weitere  Nachrichten aus dem Archiv von hartha-aktuell

Rückblick: Hartha im Jahr 1982

“Wo die Frösche nicht mehr  quaken” nannten die jungen Kameraleute der Fucikschule  im Jahr 1982 ihren ersten Film. Außer in ihrem jungen Neubaugebiet filmten sie auch im historischen Stadtkern  und bei einigen kulturellen Ereignissen.  Hier ist  der Film von damals zu sehen Teil 1 und 2  klick hier

4. Gesundheitsmeile in Hartha

Maximilian Eckert

“Jeder sollte seinen BMI kennen”, meint Maximilian Eckert, der freundliche Mitarbeiter der IKK, auf der 4. Gesundheitsmeile.

weitere Filmberichte auf der Seite Mediathek    klick hier

Harthaer Brunnenfest 2018

Beim Brunnenfest 2018 gab es erneut viele Besucher. Beim Programm der Kindertagesstätten drängten sich wiederum viele Zuschauer vor der Bühne. Ebenso beim Auftritt der Bauchtanzgruppe von Franziska Franz. Die Die Milkauer Schalmeienspiele heizten mächtig ein. Schlagerstar Olaf Berger traf ebenfalls den Nerv der Besucher. Fotos und Filmbericht klick hier

Pierburg Hartha  stellt sich vor

Pierburg  Rundgang 258

Seit über 25 Jahren gibt es das Pierburg-Werk in Hartha. Zum Jubiläum im Juni 2017 hatte die ehemaligen Elmo-Mitarbeiter und alle interessierten Bürger Gelegenheit, einen Blick in die hochmodernen Produktionshallen zu werfen. klick hier

Impressum

Das Wetter in der Tagesschau klick hier

Alt-Landkreis DöbelnOffizielle Stadtseite LeisnigOffizielle Stadtseite WaldheimOffizielle Stadtseite HarthaOffizielle Stadtseite RoßweinAlt-Landkreis Döbeln

Weihnachtsmarkt 2017

Weihnachtsmarkt 2013

Der Weihnachtsmarkt 2017 war wieder ein Höhepunkt im kulturellen Leben der Stadt Hartha Filmbericht klick hier

Schulaufnahme 2017

ABC

Zu einem besonderen Höhe- punkt für die Hathaer Grund- schüler wird in jedem Jahr die Feier zur Schulaufnahme klick hier

Tausende feierten in Gersdorf

Frosch beim Festumzug

Höhepunkt am Pfingstsonntag 2013 war der kilometerlange Festumzug durch das Dorf.  Bei  herrlichem Pfingst-Sonntag- Wetter säumten hunderte von Schaulustigen die Strecke des Festumzuges. klick hier

Nachrichten aus Hartha

Polizibericht

Schwerer Unfall an Kreuzung

Einsatz des Rettungsheli

Zusammenstoß an der Kreuzung Aschershainer Straße / Umgehungsstraße Foto: DA/ Braun

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag, dem 30. September 2018, auf der Umgehungsstraße in Hartha an der Kreuzung zur Aschershainer Straße. Dort stießen gegen 17.30 Uhr zwei Autos zusammen. Das  teilte die Polizei der lokalen Presse  mit. .

Mindestens vier Personen, darunter ein Kleinkind, sind zum Teil schwer verletzt worden. Die Verletzten mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Dabei kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Auch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus Hartha, Wendishain und Gersdorf wurden angefordert. Weil die Autos so schwer zerstört waren, mussten die Feuerwehrleute die Personen aus den Fahrzeugen schneiden. Wegen der Rettungsarbeiten wurde die Umgehungsstraße zwischen Hartha und Waldheim teilweise komplett gesperrt.

Einige Kraftfahrer ignorierten die Sperrung der Unfallstelle, empörte sich Rene Greif, der Leiter der Harthaer Wehr.

Erneut ein Brand im Wäldchen

Hartha. Rauchschwaden zogen am Sonntagnachmittag, dem 09. September 2018, über Hartha hinweg. Im kleinen Wäldchen an der Sternwarte war ein Feuer ausgebrochen. Kurz nach 15 Uhr rückten die Feuerwehren von Hartha, Waldheim und Gersdorf aus. Mit Wasser aus den Tanklöschfahrzeugen wurde der Brand bekämpft, der sich auf einer Fläche von etwa 50 mal 50 Metern ausgebreitet hatte. Die Bundesstraße B 175 war während der  Löscharbeiten für den Verkehr gesperrt. Über die Ursache für den Ausbruch des Brandes ist zunächst noch keine Mitteilung bekannt.(szo)

Löschen 270

Am Sonntagnachmittag mussten die Harthaer Kameraden zu einem Löschangriff ausrücken.

Aktive Bürger geehrt

Beim Empfang des Bürgermeisters ehrte kürzlich die Stadt zwei engagierte Bürger mit einer Ehrenplakette.

Die Entscheidungen, wer eine Auszeich- nung erhält, wurden im Verwaltungs- sowie im Kultur- und Sozialausschuss getroffen. Letzterer hatte für Simone Berger gestimmt, die für ihr Engagement im Tanzverein „Black Diamonds“ von der Stadt geehrt wurde. Eine besonders emotionale Laudatio hielt Christin Lange als langjähriges Mitglied des Vereins. Sie erinnerte an die sieben Gebote ihrer Tanzlehrerin und verknüpfte diese mit der Geschichte des Vereins sowie Simone Bergers Engagement und Leistungen.

Simone Berger

Simone Berger, Leiterin der Tanzgruppe Black Diamonds

Der Verwaltungsausschuss entschied sich für Klempnermeister Steffen Gaupner, der für sein Engagement in den Vereinen der Stadt geehrt wurde.

„Er ist ein sehr hilfsbereiter Harthaer Bürger“, sagte René Geipel, Vorsitzender des Leichathletikvereins LSV 99, der die Laudatio auf Gaupner hielt. „Wenn er gebraucht wird, ist er da und hilft mit den Möglichkeiten, die er hat. Dazu braucht es auch nie vieler Worte. Wer bei ihm anruft, kann sich darauf verlassen, dass er zur Hand geht, ohne lange Ausreden.“

Steffen Graupner unterstützt den LSV 99 Hartha

Repros aus DA vom 14-4-2018

Steffen Graupner150
Hubsch 258

Ein Anwohner dokumentierte das Geschehen.

Fast zeitgleich wurde die Hilfe der Harthaer Feuerwehrleute bei einem medizinischen Notfall auf der Gallberg- straße benötigt. Dort leisteten die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner  Erste Hilfe sowie Tragehilfe beim Rettungs- dienst. Der Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen, der im oberen Teil des Gallberges landete (s. Foto von Bernd Gruenwald). Der Notfall- Patient wurde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht.

Leser-Post aus nah und fern

Leserpost

Ab und zu erhält hartha-aktuell Zuschriften und Mails von seinen Usern aus allen Teilen Deutschlands. Falls Sie uns auch etwas mitzuteilen haben, benutzen Sie bitte die obige Mailadresse.