Harthaer Freiwillige Feuerwehr hatte zu einem Nachmittag mit Spiel und Spaß eingeladen

FFW 5 800

Die Kinderherzen schlugen schneller bei den vielen Spielgeräten, die die Kameraden der Feuerwehr für diesen Nachmittag organisiert hatten.                    Foto: Wolfgang Berger

Zu vielen Einsätzen mussten die Kameraden der Harthaer Freiwilligen Feuerwehr in den zurückliegenden Wochen ausrücken. Bedingt durch die anhaltende Trockenheit gab es in Hartha und Umgebung zahlreiche Brände. Die anstrengenden Dienste verlangten von den Feuerwehrmännern große Einsatzbereitschaft unter schwierigen Bedingungen. Trotzdem hatten die Harthaer Kameraden noch genügend Energie, um den diesjährigen Florianstag mit großem Elan vorzubereiten. Am vergangenen Sonnabend hatten sie die Kinder und ihre Eltern zu einem Schnupperbesuch in das Gerätehaus und auf den Vorplatz eingeladen.  Einen kleinen Filmbericht davon gibt es bei hartha-aktuell in den nächsten Tagen zu sehen. klick hier

 

Döbelner Polizei ist anscheinend überfordert

Gartenanlage Naturheilfreunde

Wiederholte Einbrüche in den Harthaer Kleingartenanlagen veranlassen die Kleingärtner, ihr Eigentum aus den Lauben nach Hause zu bringen.  Foto: Wolfgang Berger

Anhaltende Serien von Einbrüchen lassen die Harthaer Kleingärtner verzweifeln. Jetzt nehmen viele von ihnen ihr Eigentum aus den Lauben mit nach Hause (hier ein Foto aus der Anlage an der Gartenstraße) “Anders wissen wir uns nicht zu helfen”, sagen sie entmutigt. Hoffnungen, dass ihnen die Polizei helfen könnte, haben sie kaum noch. Trotz Spurensicherungen hat die Kriminalpolizei noch immer keinerlei Hinweise auf die möglichen Täter gefunden. “Die Diebe werden immer dreister” titelte die Lokalzeitung vor wenigen Tagen in einem umfangreichen Artikel. Kleingärtnerin Waltraud Anger schilderte der Lokalreporterin, wie unverfroren die Diebesbanden vorgehen. mehr dazu klick hier

Harthaer Goethestraße wird jetzt wieder vorzeigbar.

Ehemaliges Kino

Gegenwärtig werden zwei Wohnhäuser in der Goethestraße saniert. Vorn ist das ehemalige Kino zu sehen.  Foto: Wolfgang Berger

Die Goethestraße in Hartha war lange Zeit das Stiefkind der Stadt.  Zu Zeiten der DDR war sie eine belebte Geschäftsstraße, nach der Wende jedoch verfielen die Häuser und Geschäfte  immer mehr. Doch in den vergangenen Monaten haben die privaten Hausbesitzer beträchtlich investiert und die Häuser wieder ansehnlich gestaltet.  Was die lokale Presse darüber schreibt ... klick hier

a_ferienjob 548

Repro aus Döbelner Anzeiger

Von wegen: Ausländer sind faul. Nein, Mohammad (16) aus Afghanistan (links) und Nawauf (15) aus dem Irak beweisen jetzt das Gegenteil. Drei Wochen ihrer Schulferien nutzen die beiden Schüler, um als Landschaftsgärtner auf dem Friedhof in Hartha zu arbeiten. Denn zu Hause faul herumsitzen, das ist nicht ihr Ding. Die heißen Sommertage können ihnen nur wenig anhaben, weil sie in ihrer  Heimat im Sommer noch höhere Temperaturen gewöhnt sind. Was der Harthaer Lokalreporter über beide  Ferienjobber schreibt klick hier

Weitere  Nachrichten aus dem Archiv von hartha-aktuell

Rückblick: Hartha im Jahr 1982

“Wo die Frösche nicht mehr  quaken” nannten die jungen Kameraleute der Fucikschule  im Jahr 1982 ihren ersten Film. Außer in ihrem jungen Neubaugebiet filmten sie auch im historischen Stadtkern  und bei einigen kulturellen Ereignissen.  Hier ist  der Film von damals zu sehen Teil 1 und 2  klick hier

4. Gesundheitsmeile in Hartha

Maximilian Eckert

“Jeder sollte seinen BMI kennen”, meint Maximilian Eckert, der freundliche Mitarbeiter der IKK, auf der 4. Gesundheitsmeile.

weitere Filmberichte auf der Seite Mediathek    klick hier

Klappe

Harthaer Brunnenfest 2018

Beim Brunnenfest 2018 gab es erneut viele Besucher. Beim Programm der Kindertagesstätten drängten sich wiederum viele Zuschauer vor der Bühne. Ebenso beim Auftritt der Bauchtanzgruppe von Franziska Franz. Die Die Milkauer Schalmeienspiele heizten mächtig ein. Schlagerstar Olaf Berger traf ebenfalls den Nerv der Besucher. Fotos und Filmbericht klick hier

Impressum

Das Wetter in der Tagesschau klick hier

Alt-Landkreis DöbelnOffizielle Stadtseite LeisnigOffizielle Stadtseite WaldheimOffizielle Stadtseite HarthaOffizielle Stadtseite RoßweinAlt-Landkreis Döbeln

Weihnachtsmarkt 2017

Weihnachtsmarkt 2013

Der Weihnachtsmarkt 2017 war wieder ein Höhepunkt im kulturellen Leben der Stadt Hartha Filmbericht klick hier

Schulaufnahme 2017

ABC

Zu einem besonderen Höhe- punkt für die Hathaer Grund- schüler wird in jedem Jahr die Feier zur Schulaufnahme klick hier

Tausende feierten in Gersdorf

Frosch beim Festumzug

Höhepunkt am Pfingstsonntag 2013 war der kilometerlange Festumzug durch das Dorf.  Bei  herrlichem Pfingst-Sonntag- Wetter säumten hunderte von Schaulustigen die Strecke des Festumzuges. klick hier

Nachrichten aus Hartha

Explosionsgefahr in Goethestraße

Polizibericht

Erneut ein Brand im Harthaer Wäldchen an der Sternwarte

Hartha. Rauchschwaden zogen am Sonntagnachmittag, dem 09. September 2018, über Hartha hinweg. Im kleinen Wäldchen an der Sternwarte war ein Feuer ausgebrochen. Kurz nach 15 Uhr rückten die Feuerwehren von Hartha, Waldheim und Gersdorf aus. Mit Wasser aus den Tanklöschfahrzeugen wurde der Brand bekämpft, der sich auf einer Fläche von etwa 50 mal 50 Metern ausgebreitet hatte. Die Bundesstraße B 175 war während der  Löscharbeiten für den Verkehr gesperrt. Über die Ursache für den Ausbruch des Brandes ist zunächst noch keine Mitteilung bekannt.(szo)

Löschen 270

Am Sonntagnachmittag mussten die Harthaer Kameraden zu einem Löschangriff ausrücken.

Eine drohende Katastrophe wurde noch rechtzeitig abgewendet

Wegen Gasgeruch am leerstehenden Gebäude des ehemaligen Konsums in der Goethestraße alarmierten  die Anwohner am Dienstagvormittag die Polizei und den Gasanbieter. Auch die Feuerwehr kam zu Einsatz.

Nach längerem Suchen entdeckten die Spezialisten mit ihrer Messtechnik das Leck in der Gasleitung. In unverantwortlicher Weise hatten Diebe im Keller der ehe- maligen Bäckerei eine Messingverbindung gestohlen und damit ein Leck verursacht.

Im Zusammenhang mit der Beseitigung der defekten Gasleitung wurde das Wohngebiet weiträumig abgesperrt. Für die Anwohner war in der HarthArena bereits ein Notquartier eingerichtet worden. Kurz vor 15 Uhr konnten jedoch alle Alarmierungsmaßnahmen aufgehoben werden.

Durch die schnelle und umsichtige Arbeit der Feuerwehrleute, der Mitarbeiter von Mitnetz Gas und der  Polizeikräfte konnte die drohende Explosionsgefahr im Wohngebiet an der Goethestraße noch rechtzeitig abgewendet werden.

In diesem Zusammenhang weisen die Rettungskräfte darauf hin, dass Gasgeruch sofort gemeldet werden muss und jegliche Funkenbildung unbedingt zu vermeiden ist. Die beiden Lokalzeitungen berichteten sehr umfangreich von dieser Rettungsaktion.

Aktive Bürger geehrt

Beim Empfang des Bürgermeisters ehrte kürzlich die Stadt zwei engagierte Bürger mit einer Ehrenplakette.

Die Entscheidungen, wer eine Auszeich- nung erhält, wurden im Verwaltungs- sowie im Kultur- und Sozialausschuss getroffen. Letzterer hatte für Simone Berger gestimmt, die für ihr Engagement im Tanzverein „Black Diamonds“ von der Stadt geehrt wurde. Eine besonders emotionale Laudatio hielt Christin Lange als langjähriges Mitglied des Vereins. Sie erinnerte an die sieben Gebote ihrer Tanzlehrerin und verknüpfte diese mit der Geschichte des Vereins sowie Simone Bergers Engagement und Leistungen.

Simone Berger

Simone Berger, Leiterin der Tanzgruppe Black Diamonds

Der Verwaltungsausschuss entschied sich für Klempnermeister Steffen Gaupner, der für sein Engagement in den Vereinen der Stadt geehrt wurde.

„Er ist ein sehr hilfsbereiter Harthaer Bürger“, sagte René Geipel, Vorsitzender des Leichathletikvereins LSV 99, der die Laudatio auf Gaupner hielt. „Wenn er gebraucht wird, ist er da und hilft mit den Möglichkeiten, die er hat. Dazu braucht es auch nie vieler Worte. Wer bei ihm anruft, kann sich darauf verlassen, dass er zur Hand geht, ohne lange Ausreden.“

Steffen Graupner unterstützt den LSV 99 Hartha

Repros aus DA vom 14-4-2018

Steffen Graupner150
Hubsch 258

Ein Anwohner dokumentierte das Geschehen.

Fast zeitgleich wurde die Hilfe der Harthaer Feuerwehrleute bei einem medizinischen Notfall auf der Gallberg- straße benötigt. Dort leisteten die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner  Erste Hilfe sowie Tragehilfe beim Rettungs- dienst. Der Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen, der im oberen Teil des Gallberges landete (s. Foto von Bernd Gruenwald). Der Notfall- Patient wurde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht.

Leser-Post aus nah und fern

Leserpost

Ab und zu erhält hartha-aktuell Zuschriften und Mails von seinen Usern aus allen Teilen Deutschlands. Falls Sie uns auch etwas mitzuteilen haben, benutzen Sie bitte die obige Mailadresse.